Magix meldet Insolvenz an

12. Mrz. 2024 | News

Die Magix Insolvenz kam schnell, doch nicht überraschend. Nach der Übernahme von Sony Vegas gingen die Einnahmen zurück. Dabei handelt es sich um eines der interessantesten Schnittprogramme für Windows – neben dem bekannten Marktführer AVID, und einer ganz besonderen kostenlosen Software von Blackmagic Design.

Magix, bekannt für seine leistungsstarke Audio- und Fotobearbeitungssoftware, darunter Titel wie Magix Video deluxe und Vegas Pro, ist in finanzielle Schwierigkeiten geraten und hat Insolvenz angemeldet. Die Entscheidung zur Insolvenzanmeldung wurde bereits im Dezember 2023 getroffen. Mit dem 1. März begann das Berliner Amtsgericht das Eigenverwaltungsverfahren. Trotz der herausfordernden finanziellen Lage plant Magix, seinen Betrieb fortzusetzen und strebt an, das Unternehmen innerhalb der nächsten zwei bis drei Monate an einen Investor zu veräußern.

Drastischer Umsatzrückgang

Der Schritt zur Insolvenz von Magix kam nach einem signifikanten Umsatzrückgang – von 32 Millionen Euro im Jahr 2021 auf 20 Millionen Euro. Ursachen für diese Entwicklung werden unter anderem in der starken Konkurrenz gesehen. Unternehmen wie Blackmagic bieten ihre Videobearbeitungssoftware DaVinci Resolve zur kostenlosen Nutzung an. Davon ist Software wie (Sony) Vegas weit entfernt.

Vegas Pro kostet (Stand: März 2024) mindestens 199 Euro. Es stehen allerdings diverse Lizenzmodelle zur Verfügung. Neben der 399 Euro teuren Dauerlizenz für Vegas Pro Post unterteilt Magix seine Lizenzmodelle zusätzlich in monatliche und jährliche Abonnements. Dieses zu breit gefächerte Produktportfolio soll bei Kunden für Verwirrung gesorgt haben (via Slashcam).

Neuausrichtung des Portfolios

Als Reaktion darauf und um den Herausforderungen entgegenzutreten, plant Magix eine Neuausrichtung seines Produktportfolios, indem die Anzahl der Produktversionen reduziert und die Softwareentwicklung durch den Einsatz von gemeinsam nutzbaren Modulen effizienter gestaltet wird. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Weiterentwicklung von Vegas. Video deluxe soll ebenfalls weiterhin angeboten werden.

Vegas Pro Lizenzmodelle
Vegas Pro Lizenzmodelle (Stand: März 2024)

Magix Insolvenz: Nächste Schritte

Die Insolvenz von Magix wird als Chance für eine Neustrukturierung des Unternehmens gesehen, mit dem Ziel, das Produktangebot zu vereinfachen und finanzielle Stabilität wiederherzustellen. Während dieses Prozesses sollen neue Produktversionen weiterhin erscheinen, um die Nutzer nicht zu beeinträchtigen.

Kunden, die bereits eine Vegas Lizenz erworben haben, müssen sich aktuell keine Sorgen über den Fortbestand machen. Diese erhalten auch weiterhin Produktupdates. Sobald die Umstrukturierung beendet ist, ist mit einem einfachen Lizenzmodell für die Vegas-Produktlinie sowie die hauseigenen Produkte von Magix zu rechnen.